Saleggi

Ort - Locarno CH
Auftraggeber - Gemeinde Locarno
Datum - 2019
Fläche - 785 m²
Zusammenarbeit mit fernweharchitettura
Die Erweiterung des Kindergartens Saleggi in Locarno steht in einem Kontext, der stark von dem bestehenden Schule von Dolf Schnebli geprägt ist. Der Neubau erstreckt sich über zwei Geschosse und befindet sich im östlichen Teil des Grundstücks. Die vorgeschlagene Erweiterung greift nicht in die ursprüngliche Idee des Projektes aus den siebziger Jahren ein und versucht durch die Positionierung des Neubaus auf der vierten Seite des zentralen Hofes dessen neu zu definieren, ohne jedoch den ursprünglichen Verlauf der Außenräume zu verhindern.
Der Hof wird so zum Herzstück des neuen Schulkomplexes. Die neue Schulräume haben eine visuelle Verbindung sowohl zur Aussenseite des Hofes als auch zum Garten im Süden und bieten einen direkten Bezug nach außen, wie Schnebli in seiner Architektur ursprünglich forderte.
Eine einfache Rasterstruktur aus vorfabrizierte Betonelemente ist das architektonische Leitmotiv, der als visuelle und funktionale Verbindung zum bestehenden Gebäude dient. Im Inneren dieser Betonstruktur befindet sich ein transparenter und leichter Körper, der mit vorfabrizierte Holzelemente und grossen Fenstern versehen ist, die sich in Grösse und Form wiederholen.
key
Anmeldung fehlgeschlagen
Anmeldung temporär blockiert. Bitte später erneut versuchen.