Gambara

Ort - Mailand IT 
Auftraggeber - privat
Datum - 2019
Fläche - 250 m²
Casa Gambara befindet sich in einem Wohnhaus, das Anfang der 70er Jahre im westlichen Teil der Stadt gebaut wurde. Das Appartement liegt im obersten Stockwerk und ist in zwei Ebenen unterteilt.
Auf der unteren Ebene befinden sich die eher traditionellen Räume, während im Dachgeschoss das "Musikzimmer", umgeben von der grossen Terrasse, zu finden ist. Alle Räume haben einen schönen Blick auf die Stadt und den gesamten Alpenraum.
Die traditionelle innere Unterteilung der Wohnung mit einem zentralen Korridor, der alle Räume verbindet, wurde umgestaltet, um den Raum fließender zu organisieren. Die Treppe enthält einen grossen Schrank, der mit vertikalen Lamellen aus Kastanienholz verkleidet ist. Die Lamellen dienen als optischer Filter zwischen beiden Ebenen. Jedes Schlafzimmer hat sein eigenes Badezimmer und ist über einen Verteiler erschlossen, der die Privatsphäre gewährleistet.
Jedes Element ist so konzipiert, dass es zur Definition der Räume und der Erschliessungen beiträgt und gleichzeitig Stauraum und Organisationsfläche bietet. Die Küche erstreckt sich über eine Eckbank, die einen hellen Essbereich definiert. Der Zentralschrank enthält zwei grosse Schiebetüren, die bei Bedarf geschlossen werden können, um die Küche vom Wohnzimmer zu trennen und die Privatsphäre des Schlafzimmers zu gewährleisten. Das Bücherregal definiert die Tageszone, aber auch den zentralen Durchgang, der jeden Raum der Wohnung verbindet. Die Treppe ist sowohl eine vertikale Verbindung als auch ein Filter.
key
Anmeldung fehlgeschlagen
Anmeldung temporär blockiert. Bitte später erneut versuchen.